Hilfe bei Rückenproblemen

Wir bieten Ihnen ein wissenschaftlich und medizinisch bewährtes Programm zur Therapie von Rückenschmerzen.

 Analysegestützte medizinische Trainingstherapie für die Wirbelsäule mit intensiver fachlicher Betreuung



Nutzung der Qualitätsrichtlinien

Die Therapiemaßnahmen werden mit intensiver individueller Betreuung durch unsere Sport- und Physiotherapeuten durchgeführt. Dieses einzigartige Betreuungskonzept garantiert ein Maximum an Wirksamkeit und Sicherheit bei einem Minimum an Zeitaufwand. Als Partner der Deutschen Gesellschaft für qualitätsgesicherte Trainingstherapie e.V. (DGQT) wird unsere Einrichtung regelmäßig nach den Qualitätsrichtlinien zertifiziert


Die Trainingstherapie im Überblick:

Die Therapie gliedert sich nach eingehender ärztlicher Untersuchung in drei Maßnahmen, die systematisch aufeinander aufbauen:

1. Die Analyse
Die Stärken und Schwächen im Muskelkorsett der Wirbelsäule lassen sich mit einer biomechanischen Funktionsanalyse exakt bestimmen.
Dabei werden speziell für Rückenschmerzpatienten entwickelte Hightech-Geräte eingesetzt. Im Mittelpunkt der Analyse stehen genaue Messungen der Beweglichkeit von Rumpf und Halswirbelsäule sowie der Kraft aller wichtigen Muskelgruppen.
So entsteht innerhalb von 90 Minuten das muskuläre Profil der Wirbelsäule, welches mit spezifischen Referenzdaten exakt verglichen wird. Diese Daten sind die Grundlage für die individuelle Belastungssteuerung in der Therapiephase. Alle Ergebnisse werden dokumentiert und stehen für die Beurteilung von Verlaufsmessung zur vergleichenden Darstellung zur Verfügung.

 Biomechanische Funktionsanalyse der Beweglichkeit der Halswirbelsäule



2. Das Aufbauprogramm
Auf Basis der Testergebnisse und nach ärztlicher Rücksprache entwickeln wir für Sie ein individuelles Therapieprogramm. Ihr Aufwand ist denkbar gering. 1-2 Therapieeinheiten pro Woche (Dauer jeweils 60 Minuten).
Regelmäßige Folgeanalysen dokumentieren die Fortschritte und ermöglichen eine kontinuierliche Optimierung der Therapie.

 Entlastung und Entspannung durch Extensionsbehandlung



3. Das Therapieprogramm zur weiterführenden Prävention
Nach Beendigung der Aufbauphase bieten wir Ihnen ein langfristig wirksames Programm zur weiterführenden Prävention.
Die Trainingseinheiten dauern ebenfalls 60 Minuten und sichern mit einem Training pro Woche nachweislich einen dauerhaften Therapieerfolg.

Für wen ist die Rückentherapie sinnvoll?

Im Prinzip für jeden, der sich für einen gesunden Rücken interessiert, oder eine den Rücken oder Nacken belastende Tätigkeit ausübt.
Auch wenn Sie nicht unter Rückenschmerzen leiden, können wir mit der Analyse Defizite feststellen und gegebenenfalls vorbeugende Maßnahmen ergreifen.
Viele Krankenkassen unterstützen Ihre Initiative.

für Unternehmen

Rückenschmerzen sind in Deutschland die Hauptursache für Arbeitsunfähigkeit. Von 100 Mitarbeitern sind pro Jahr durchschnittlich 15 wegen Rückenschmerzen krank geschrieben. Dies entspricht im Durchschnitt 22,7 Tage pro Arbeitnehmer, Tendenz steigend. Mit zunehmendem Alter steigt die Anzahl der AU-Tage der Mitarbeiter exponentiell an. Bei 37% sind Rückenschmerzen Grund für Reha-Maßnahmen, 18 % werden auf Grund der Beschwerden frühzeitig erwerbs- und berufsunfähig.

Die Arbeitsausfallkosten belaufen sich somit bei den Unternehmen jährlich auf ca. 8700 Euro pro Fall. In Deutschland durchgeführte Berechnungen ergaben, dass bereits bei Ersparnis von nur 1 AU-Tag pro Fall eine jährliche Gesamtkostenersparnis in Höhe von einer halben Milliarde Euro erzielt werden kann.

Nach einer durchgeführten Studie konnte aufgrund einer gezielten Rückentherapie die Anzahl der Arbeitsunfähigkeitstage um 80% reduziert werden.



Golfsport

Die komplexe und anspruchsvolle Bewegung beim Golfschwung erfordert ein hohes Maß an Muskelkraft und –koordination. Bis zu 3.000 Watt Leistung erbringt ein Spieler pro Drive. Dabei steuert die Armmuskulatur nur 1200 Watt bei. Der Rest der Energie muss von der Rumpf- und Beinmuskulatur erbracht werden.

Die Wirbelsäule bildet dabei den Dreh- und Angelpunkt. Demnach ist es nicht verwunderlich, dass bis zu 80% der Golfer unter Rückenbeschwerden leiden. Eine untrainierte Muskulatur kann auch auf Grund eines frühzeitigen muskulären Ermüdens meist ab Loch 10 zu Schlagungenauigkeiten führen.

Viele Golfer trainieren bereits regelmäßig und gezielt, um mit einer gestärkten und ausgeglichenen Muskulatur Rückenbeschwerden vorzubeugen bzw. zu rehabilitieren und ihr Handicap und somit ihren sportlichen Erfolg zu verbessern.

Unsere Sportwissenschaftler stellen an Hand der Testergebnisse einen individuellen Trainingsplan für Ihre Rumpf- und Nackenmuskulatur zusammen, der neben einem Krafttraining an speziellen Geräten auch Gymnastik- und Entspannungsübungen beinhaltet. Jeder Golfer hat in jeder Trainingseinheit seinen persönlichen Coach, so dass ein individuelles Training gewährleistet werden kann. Zudem erhält jeder Golfer ein spezifischen Trainingsplan für zu Hause sowie ein Aufwärmprogramm, das er vor einem Flight auf der Driving Range durchführen kann.




Druckbare Version