Nachdem erfreulicherweise die Bedeutung des Sports in weiten Kreisen der Bevölkerung deutlich zugenommen hat, insbesondere neue Sportarten wie Nordic Walking, Inline-Skating, Mountainbiken sich einer hohen Akzeptanz erfreuen, ist die medizinische Betreuung ein äußerst wichtiger Baustein geworden, um Risikofaktoren im Vorfeld zu ermitteln oder eine den Risikofaktoren adaptierte Sportart und Trainingsplanung zu empfehlen.

Sportmedizinische Leistungen

Sporteingangsuntersuchung: Zielgruppe sind alle Gesundheits- und Hobbysportler. Die Eingangsuntersuchung beinhaltet eine Anamnese inklusive Sportanamnese, körperliche Untersuchung (internistisch-orthopädischer Befund), Ruhe-EKG, Urinuntersuchung mittels Teststreifen, sportartspezifische Beratung (Gesundheitszustand, Tauglichkeit, Trainingsbelastung und -umfang).

Sportmedizinischer Check: Zielgruppe sind vor allem diejenigen Sporttreibenden, die älter als 35 Jahre sind (auch im Rahmen einer erweiterten Gesundheitsuntersuchung möglich) und anamnestisch oder klinisch Hinweise für eine Erkrankung bieten, die unter Umständen eine Kontraindikation für die gewählte Sportart darstellt. Die oben genannte Sporteignungsuntersuchung wird um zwei wesentliche Komponenten erweitert: die Ergometrie (Belastungs-EKG), ggf. Ergospirometrie sowie eine ausführliche Labordiagnostik unter Einbeziehung der Risikofaktoren.

Sporttauglichkeitsuntersuchung: Viele Sportvereine verlangen inzwischen Sporttauglichkeitsatteste, bzw. haben Startpässe, die eine medizinische Untersuchung beinhalten. In den Ländern Italien und Frankreich werden bei den großen Marathons ärztliche Unbedenklichkeitszeugnisse als Anmeldevoraussetzung gefordert.



Sportorthopädische Leistungen und Behandlungen

Sportschuheinlagen, Laufschuhberatung: Entsprechend einer orthopädischer Untersuchung, sowie gegebenenfalls einer durchgeführten Laufbandvideoanalyse, werden dem Sporttreibenden individuelle Einlagen rezeptiert, die teilweise auch computergestützt angefertigt werden (dynamische Einlagen nach Pedographie). Des Weiteren erfolgen Empfehlungen bezüglich der geeigneten Laufschuhwahl. Es besteht die Möglichkeit in Kooperation mit entsprechenden Fachschuhhändlern auch Laufschuhe zur Probe zu erwerben.

Neuraltherapie: Schmerzen und Funktionsstörungen am Bewegungsapparat sind gerade bei Sportlern nicht ungewöhnlich. Die Neuraltherapie findet ihren Einsatz eher bei akuten Verletzungen und Überlastungsschäden.

Akupunktur: Die Akupunktur wird häufig bei chronischen Schmerzbildern mit Erfolg angewendet.

Chirotherapie: Chirotherapeutisch können auf schonende Art Gelenksblockaden gelöst werden und verhärtete Strukturen mobilisiert werden.

Gelenksinjektionen: Intraartikuläre Injektionen, um chronische Entzündungsprozesse in den großen Gelenken wie Schulter- oder Kniegelenk zu stoppen.

Infusionstherapie



Spezielle Leistungen

Tauchsportuntersuchung

Sportmedizinische Betreuung

Trainingsplanung

Wettkampfdienst

Vortragstätigkeit



Präventive Leistungen (Kassenleistungen)

Beratung hinsichtlich sportlicher Betätigung von sog. Risikopatienten (Hochdruckpatienten, Diabetiker, Asthmatiker, Übergewichtige)

Beratung hinsichtlich Gewichtsreduktion (Fettstoffwechseltraining, Ernährungsberatung)

Beratung von Patienten mit orthopädischen Problemen




Druckbare Version